Regelbasierte Leistungsprüfung

Automatisierung der fachlichen Belegprüfung mit Business Rules bietet hohes Einsparpotential

Die Prüfung von Ansprüchen und Rechnungen durch Sachbearbeiter ist teuer. Zudem ist sie häufig langwierig und eine einheitliche Qualität ist nur schwer erreichbar. Die Veränderungen des Marktumfelds erfordern gerade in der Versicherungswirtschaft über Automatisierungsmöglichkeiten nachzudenken. Der Business Rules Ansatz bietet gerade für die Leistungsprüfung effizientere, erfolgreichere und flexiblere Lösungen an, als eine herkömmliche Programmierung.

Niedrigere Kosten – agiler & flexibler – höhere Qualität in der Leistungsprüfung

• Schnellere und günstigere Umsetzung: Komplizierte Programmierung kostet erfahrungsgemäß dreimal so viel Zeit wie das Modellieren von Geschäftsregeln.

• Sehr gute Einbindung des Fachbereichs: Da Business Rules leicht verständlich sind, kann der Fachbereich die Aktualisierung von Geschäftsregeln selbst ausführen. Die IT-Abteilung wird entlastet.

• Einfacher nachvollziehbare Entscheidungen: Durch automatische Protokollierung der Regelausführung sind Entscheidungen direkt nachvollziehbar. Das ist gerade für eine schnelle Reaktion bei der Bearbeitung von Reklamationen und zur weiteren Verbesserung des Regelwerks hilfreich. 

• Agil und flexibel: Änderungen in den Regelwerken werden vom Fachbereich ausgeführt. So gewinnen Sie Flexibilität und Handlungsschnelligkeit zurück.

• Verständliche Regeln – bessere Qualität: Die verständliche Formulierung der Regeln bietet dem Fachbereich den Vorteil, dass eine breitere Diskussion über die fachliche Logik möglich wird.

• Aus „Wissen“ werden Regeln:  Aus „exklusivem Wissen“ im Kopf einzelner Mitarbeiter wird „geteiltes Wissen“ in Form von Regeln.

• Produktivitätsschub: Durch die Automatisierung der fachlichen Belegprüfung sinkt der Personalaufwand in der Leistungsabteilung und die Sachbearbeiter können sich den komplexeren Fällen widmen.

• Qualitätsschub: Die fachliche Belegprüfung verhindert falsche Auszahlungen/Überzahlungen, da sämtliche Belege geprüft und ggf. korrigiert oder abgewiesen werden.

Lesen Sie in unserer Success Story, wie eine PKV die abgeschlossenen Vorgänge je Tag und Prüfer mithilfe von Business Rules von 18 auf 25 steigerte.